Traditionelle Rezepte

12 Tage Kekse: Chai-Schoko-Bananen-Teeriegel

12 Tage Kekse: Chai-Schoko-Bananen-Teeriegel


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Es ist Kekssaison und Menschen auf der ganzen Welt backen, schneiden, bestreuen, verpacken und verteilen alle möglichen Arten von Keksen. Um diese festliche Zeit des Jahres zu feiern und Ihnen neue Inspiration zu bieten, teilen wir 12 Keksrezepte mit Ihnen, ab sofort jeden Tag bis Heiligabend. Dies sind auch keine alten Keksrezepte – es sind Rezepte der Keks- und Geschichtsliebhaberin Anna Ginsberg und ihres Kochbuchs Der tägliche Keks, das mit 365 Keksrezepten gefüllt ist, die bemerkenswerte Ereignisse im Laufe der Geschichte ehren und feiern. Diese 12 Tage voller Kekse bieten Ihnen nicht nur etwas Neues zum Backen in der Küche, sondern auch die Chance, jeden Tag ein Exemplar des Buches zu gewinnen. Wir teilen ein Rezept, damit Sie jeden Tag ein Keksrezept genießen können Jahr, nicht nur kurz vor Weihnachten.

Der heutige Cookie ist ein Chai-Schoko-Bananen-Teebar, zu Ehren des Jubiläums der Boston Tea Party. Dieses Keksrezept verwendet traditionelle Teegewürze wie Kardamom, Ingwer, Zimt, Nelken und geriebene Muskatnuss, um all dem aromatischen Tee zu huldigen, der 1773 in den Bostoner Hafen geworfen wurde.

Klicken Sie hier, um die Chai-Chocolate Banana Tea Bar zu sehen

Willst du mehr Keksrezepte wie dieses? Tweete dies (bis zu einmal täglich): Ich habe gerade teilgenommen, um ein Exemplar von The Daily Cookie von @TheDailyMeal & @AndrewsMcMeel #12DaysofCookies bit.ly/VM4RiF zu gewinnen – und eine Sammlung von 365 Cookie-Rezepten könnte Ihnen gehören.

Klicken Sie hier, um zu lesen, wie Sie teilnehmen können, um ein Exemplar von zu gewinnen Der tägliche Keks

Anne Dolce ist Chefredakteurin bei The Daily Meal. Folge ihr auf Twitter @anniecdolce


Kochen Sie mit leckeren Keksrezepten!

Schnappen Sie sich eine Schachtel – oder zwei, drei oder mehr! – Ihrer Lieblings-Pfadfinderkekse und probieren Sie dann diese einfachen Rezepte mit freundlicher Genehmigung von Geschmack der Heimat. Sie können Ihr ganz eigenes, von Girl Scout Cookie inspiriertes Meisterwerk herstellen, das Sie mit Freunden und Familie teilen können. Es ist eine unglaublich köstliche Art, mit denen, die Sie am meisten lieben, bedeutungsvolle Momente der Freude zu schaffen! Haben Sie sich Ihr eigenes, von Keksen inspiriertes Dessert ausgedacht? Teilen Sie es mit uns auf Facebook, Twitter und Instagram und verbreiten Sie die Cookie-Liebe!

Shortbread/Trefoils Cookies

Shortbread/Trefoils Toffee und Schokoladenrinde mit gerösteten Mandeln

Shortbread/Trefoils Toffee und Schokoladenrinde mit gerösteten Mandeln ist das Gewinner des Hauptpreises und das Gewinner in der Kategorie Bonbons des Nationalen Pfadfinderinnen-Cookie-Rezeptwettbewerbs 2016, gesponsert von Geschmack von Zuhause®. Herzlichen Glückwunsch zu einer wunderbar gelungenen Arbeit!

Vorbereitung: 15 Min. Kochen: 10 Min. + chillen

  • 1 Packung (9 Unzen) Pfadfinderin Shortbread/Trefoils® Kekse
  • 3/4 Tasse Butter
  • 3/4 Tasse verpackter hellbrauner Zucker
  • 1 Packung (12 Unzen) halbsüße Schokoladenstückchen
  • 1/2 Tasse gehobelte Mandeln, geröstet und grob gehackt

Backofen auf 350 ° vorheizen. Legen Sie eine gefettete 15x10-in. umrandete Backform mit Pergamentpapier beschichtet mit Kochspray. Arrangieren Shortbread/Trefoils®Kekse in der Pfanne.

Butter in der Mikrowelle schmelzen, braunen Zucker einrühren. Mikrowelle 2 Minuten unter Rühren alle 30 Sekunden, bis die Mischung eine dicke Karamellsauce ist. Soße darübergießen Shortbread/Trefoils®Kekse, die jedes vollständig bedecken.

10 Minuten backen, bis sie aufgebläht und sprudelnd sind (nicht anbrennen lassen). Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Schokoladenstückchen gleichmäßig über heißem Karamell streuen. 5 Minuten stehen lassen, Schokolade über Karamell verteilen. Mit Mandeln belegen.

Backform kühl stellen, bis Schokolade und Karamell ausgehärtet sind, ca. 1 Stunde. Rinde brechen oder schneiden. Notiz: Um Nüsse zu rösten, backen Sie in einer flachen Pfanne in einem 350 ° -Ofen 5-10 Minuten lang oder kochen Sie sie in einer Pfanne bei schwacher Hitze, bis sie leicht gebräunt sind, wobei Sie gelegentlich umrühren. Ertrag: 2 Pfund.

Herrliche Karamellriegel

Erstellt von: Stephanie Salmento

Herrliche Karamellriegel sind die Gewinner des Hauptpreises und das Gewinner der Kategorie Kekse/Brownies/Riegel des Nationalen Pfadfinderinnen-Keksrezept-Wettbewerbs 2015, gesponsert von Geschmack von Zuhause®. Herzlichen Glückwunsch zu einer wunderbar gelungenen Arbeit!

Vorbereitung: 25 Min. Backen: 15 Min. + Kühlung

  • 1 Packung (9 Unzen) Pfadfinderin Shortbread/Kleeblätter®, geteilt
  • 1/3 Tasse Butter, geschmolzen
  • 1 Tasse (6 Unzen) halbsüße Schokoladenstückchen
  • 8 Pfadfinderin Karamell deLites®/Samoas® Kekse, grob gehackt
  • 25 Karamell
  • 1/4 Tasse Kondensmilch

Backofen auf 350 ° vorheizen. Platz 12 Shortbread/Kleeblätter® in einer Küchenmaschine pulsieren, bis sie zerkleinert sind. Zum Bestreichen reservieren.

Restplatz Shortbread/Kleeblätter® Kekse in der Küchenmaschine pulsieren, bis sich feine Krümel bilden. Fügen Sie geschmolzene Butterimpulse hinzu, bis sie vermischt sind. Drücken Sie auf den Boden einer ungefetteten quadratischen 9-Zoll-Backform. Mit Schokoladenstückchen belegen und gehackt Karamell deLites®/Samoas® Kekse.

In einem großen Topf Karamell und Milch mischen. Bei mittlerer Hitze kochen und rühren, bis die Karamellen geschmolzen sind. Übergießen Karamell deLites®/Samoas® Kekse bestreuen mit reserviertem Crushed Shortbread/Kleeblätter® Kekse. 15 bis 18 Minuten backen oder bis sie goldbraun sind. Auf einem Kuchengitter in der Pfanne abkühlen lassen. In Riegel schneiden. Ertrag: 2 Dutzend.

Zitronen-Shortbread-Käsekuchen

Zitronen-Shortbread-Käsekuchen ist der Sieger der Kategorie Kuchen/Torten/Cupcakes des Nationalen Pfadfinderinnen-Cookie-Rezeptwettbewerbs 2015, gesponsert von Geschmack von Zuhause®. Herzlichen Glückwunsch zu einer wunderbar gelungenen Arbeit!

  • 1 Packung (9 Unzen) Pfadfinderin Shortbread/Kleeblätter® Kekse
  • 1/4 Tasse Butter, geschmolzen
  • 2 Packungen (8 1/2 Unzen jeder) Pfadfinderin Limonaden™ Kekse
  • 1 Packung (8 Unzen) Frischkäse, weich
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1-1/2 Tassen schwere Schlagsahne

Platz Shortbreads/Trefoils® Kekse in einer Küchenmaschine pulsieren, bis sich feine Krümel bilden. Fügen Sie Butterpuls hinzu, bis alles vermischt ist. Drücken Sie auf den Boden einer gefetteten 9-Zoll-Springform. 10 Minuten einfrieren.

Platz Limonaden™ Kekse in einer sauberen Küchenmaschine pulsieren, bis sich feine Krümel bilden. In einer großen Schüssel Frischkäse, Zucker und Vanille glatt rühren. Nach und nach einschlagen Limonaden™ Keksbrösel. In einer anderen Schüssel Sahne schlagen, bis sich weiche Spitzen bilden, die sich in die Frischkäsemischung falten. Auf der Kruste verteilen. Zugedeckt 1 Stunde einfrieren.

In der Zwischenzeit in einem kleinen, schweren Topf Eier, Zucker und Zitronensaft verquirlen, bis alles vermischt ist. Fügen Sie Butter hinzu, kochen Sie bei mittlerer Hitze und rühren Sie ständig, bis die Mischung gerade dick genug ist, um einen Metalllöffel zu beschichten und ein Thermometer mindestens 170° anzeigt. Nicht kochen lassen. Sofort vom Herd nehmen. Durch ein feinmaschiges Sieb in eine kleine Schüssel kalt abseihen. Drücken Sie Plastikfolie auf die Oberfläche von Lemon Curd. Kühlen bis kalt.

1 Tasse Zitronenquark über den Käsekuchen geben. 1 Stunde länger einfrieren. Rand aus der Pfanne nehmen. Mit restlichem Lemon Curd servieren. Ertrag: 12 Portionen.

Karamell-Pekannuss-Käsekuchen

Vorbereitung: 30 Min. Backen: 1 ¼ Stunden + Kühlen

  • 2 Tassen zerdrückt Shortbread/Trefoil® Pfadfinderinnenplätzchen
  • 3 EL Butter, geschmolzen
  • 1/4 Tasse plus 2 Esslöffel Allzweckmehl, geteilt
  • 1 Glas (12 1/4 Unzen) Karamell-Eis-Topping
  • 1 Tasse gehackte Pekannüsse
  • 5 Packungen (je 8 Unzen) Frischkäse, weich
  • 1 3/4 Tassen Zucker
  • 1 1/2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 4 Eier
  • 2 Eigelb
  • 1/3 Tasse schwere Schlagsahne

In einer kleinen Schüssel Keksbrösel und Butter vermischen. Drücken Sie auf den Boden und 1 Zoll nach oben die Seiten eines gefetteten 10-Zoll. Springform. Pfanne auf ein Backblech legen. 8–10 Minuten bei 350 °C backen oder bis sie fest werden. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit in einer kleinen Schüssel 1/4 Tasse Mehl unter den Karamellbelag rühren. 1/3 Tasse Karamellmischung und 2 Esslöffel Pekannüsse zum Garnieren beiseite stellen. Die restliche Karamellmischung über die Kruste träufeln und mit den restlichen Pekannüssen bestreuen.

In einer großen Schüssel Frischkäse, Vanillezucker und restliches Mehl glatt rühren. Eier und Eigelb einrühren, bis alles gut vermischt ist. Sahne einrühren. Über die Kruste gießen. 65–70 Minuten bei 325 ° backen oder bis die Mitte fast fest ist.

In einer kleinen Schüssel Sauerrahm und Zucker mischen, vorsichtig auf der warmen Füllung verteilen. 10–12 Minuten länger backen oder bis der Belag fest ist. Auf einem Kuchengitter 10 Minuten abkühlen lassen. Fahren Sie vorsichtig mit einem Messer um den Rand der Pfanne, um die Kühlung 1 Stunde länger zu lockern.

8 Stunden oder über Nacht kalt stellen. Pfannenseiten entfernen. Kurz vor dem Servieren mit reservierter Karamellmischung beträufeln und mit reservierten Pekannüssen bestreuen. Reste kühl stellen. Ertrag: 12 Portionen.

Schokoladen-Haselnuss-Parfaits

  • 3 Tassen kalte Milch
  • 1 Tasse gekühlter milchfreier Milchrahm mit Haselnuss
  • 2 Packungen (je 3,9 Unzen) Instant-Schokoladenpudding-Mix
  • 1 Tasse zerkleinert Shortbread/Trefoil® Pfadfinderinnenplätzchen
  • 2 Tassen geschnittene frische Erdbeeren
  • Schlagsahne, optional

In einer großen Schüssel die Milch-, Sahne- und Puddingmischungen 2 Minuten lang verquirlen. 2 Minuten stehen lassen oder bis sie weich werden.

1/4 Tasse Pudding in jedes der acht Parfait-Gläser geben und mit je 1 Esslöffel Keksbrösel bestreuen. Mit Erdbeeren und restlichem Pudding und Krümeln belegen. Vor dem Servieren 1 Stunde kalt stellen. Nach Belieben mit Schlagsahne garnieren. Ertrag: 8 Portionen.

Festlicher Käsekuchen mit weißer Schokolade

Vorbereitung: 30 Min. Backen: 35 Min. + chillen

  • 2 Packungen (je 8 Unzen) Frischkäse, weich
  • 1 Tasse weiße Backchips
  • 2/3 Tasse Sauerrahm
  • 3/4 Tasse Zucker
  • 1 Esslöffel geriebene Orangenschale
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 3 Eier, leicht geschlagen
  • 1 Tasse Cranberry-Sauce mit ganzen Beeren
  • 1/2 Tasse kernlose Himbeermarmelade
  • 1/2 Teelöffel geriebene Orangenschale

In einer kleinen Schüssel Keksbrösel und Butter vermischen. Drücken Sie auf die Unterseite eines gefetteten 9-Zoll. Springform beiseite stellen.

In einer großen Schüssel Frischkäse, Chips, Sauerrahm, Zucker, Orangenschale und Vanille glatt rühren. Fügen Sie Eier hinzu, schlagen Sie bei niedriger Geschwindigkeit, nur bis sie kombiniert sind. Über die Kruste gießen. Pfanne auf ein Backblech stellen.

35–40 Minuten bei 350 °C backen oder bis die Mitte fast fest ist. Auf einem Kuchengitter 10 Minuten abkühlen lassen. Fahren Sie vorsichtig mit einem Messer um den Rand der Pfanne, um die Kühlung 1 Stunde länger zu lockern. Über Nacht kühl stellen.

In einem kleinen Topf die Saucenzutaten mischen. Kochen und bei mittlerer Hitze rühren, bis alles vermischt ist. Cool.

Kurz vor dem Servieren den Rand der Springform entfernen. Löffeln Sie die Sauce über den Käsekuchen bis auf 1 Zoll von den Rändern. In einer kleinen Schüssel Sahne und Puderzucker schlagen, bis sich steife Spitzen bilden. Über die Sauce spritzen. Reste kühl stellen. Ertrag: 12 Portionen.

Gefrorene Himbeer-Käsekuchen

  • 1/4 Tasse zerkleinert Shortbread/Trefoil® Pfadfinderinnenplätzchen
  • 1 Esslöffel Butter, geschmolzen
  • 1 1/2 Unzen Frischkäse, weich
  • 3 EL gezuckerte Kondensmilch
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1/3 Tasse Himbeersorbet, weich
  • 1/4 Tasse frische Himbeeren

In einer kleinen Schüssel die Keksbrösel und die Butter vermischen. Drücken Sie auf die Unterseite eines 4-in. Springform mit Kochspray beschichtet. 10 Minuten einfrieren. In einer kleinen Schüssel Frischkäse, Milch und Zitronensaft vermischen, bis alles vermischt ist.

Auf der Kruste verteilen. 2 Stunden einfrieren oder bis sie fest sind. Sorbet auf der Frischkäseschicht verteilen und 2 Stunden länger einfrieren. Mit Himbeeren toppen. Ertrag: 2 Portionen.

Erdnussbutter-Pastetchen/Tagalongs-Kekse

Nussige Karamell-Schildkröten

Nutty Caramel Turtles ist die Gewinner in der Kategorie Bonbons des National Girl Scout Cookie-Rezeptwettbewerbs 2015 Gesponsert von Geschmack von Zuhause®. Herzlichen Glückwunsch zu einer wunderbar gelungenen Arbeit!

Vorbereitung: 10 Min. Backen: 5 Min. + stehend

  • 3 Schokoriegel aus Milchschokolade (1,55 Unzen .) jeder)
  • 12 Karamell
  • 60 Pekannusshälften
  • 12 Pfadfinderin Erdnussbutter-Patties®/Tagalongs® Kekse

Backofen auf 250° vorheizen. Brechen Sie jeden Schokoriegel in Viertel. Legen Sie jedes Stück 2 Zoll auseinander auf ein mit Pergamentpapier ausgelegtes Backblech. Mit einem Karamell toppen.

5-7 Minuten backen oder bis Karamell gerade anfängt weich zu werden. Drücken Sie sofort eine Pekannusshälfte auf einer Seite für den Kopf, drücken Sie vier Pekannusshälften auf jede Ecke für die Beine. Platziere einen Erdnussbutter-Patties®/Tagalongs® Keks über die Oberseite jeder Süßigkeit und zum Sichern nach unten drücken. Bis zum Set stehen lassen. Ertrag: 1 Dutzend.

Erdnussbutter Trail Mix Fudge

  • 1 Pfund weißer Bonbonüberzug, gehackt
  • 1 Tasse cremige Erdnussbutter
  • 1 Packung (6-1/2 Unzen) Pfadfinderin Erdnussbutter-Patties®/Tagalongs® Kekse, grob gehackt, geteilt
  • 1 Tasse grob gehackte gesalzene Erdnüsse, geteilt
  • 1/2 Tasse gehackte getrocknete Kirschen, geteilt

Legen Sie eine 9-Zoll-Quadrat-Pfanne mit Folie aus und lassen Sie die Enden nach oben ragen. In einer großen mikrowellengeeigneten Schüssel die Bonbonbeschichtung mit Erdnussbutter schmelzen lassen, bis sie glatt ist.

1 Tasse gehackt einrühren Erdnussbutter-Patties®/Tagalongs® Kekse, 1/2 Tasse Erdnüsse und 1/4 Tasse Kirschen. In vorbereitete Pfanne verteilen. Mit restlichem gehacktem bestreuen Erdnussbutter-Patties®/Tagalongs® Kekse, Erdnüsse und Kirschen. Kühlen, bis sie fest sind.

Fudge mit Folie aus der Pfanne heben. Entfernen Sie die Folie, die Fudge in 1-Zoll geschnitten ist. Quadrate. Zwischen Lagen Wachspapier in einem luftdichten Behälter aufbewahren. Ertrag: 2 Pfund.

Do-si-dos/Erdnussbutter-Sandwich-Kekse

Do-si-dos®/Erdnussbutter Sandwich Bananenpudding

  • 2-1/2 Tassen kalte Vollmilch, geteilt
  • 1 Packung (5,10 Unzen) Instant-Bananen-Sahnepudding-Mischung
  • 1 Dose (14 Unzen) gesüßte Kondensmilch
  • 1 Packung (8 Unzen) Frischkäse, weich
  • 1 Karton (8 Unzen) gefrorene Schlagsahne, aufgetaut
  • 4 bis 5 mittelgroße Bananen, in Scheiben geschnitten
  • 1-1/2 Packungen (jeweils 8 Unzen) Girl Scout Do-si-dos®/Erdnussbutter-Sandwich Kekse, geteilt

2 Tassen Milch und Pudding-Mischung verquirlen. In einer anderen Schüssel die gesüßte Kondensmilch und den Frischkäse glatt rühren. Schlagsahne unterheben, dann Pudding.

Zerschmettere sechs Do-si-dos®/Erdnussbutter-Sandwich Cookies beiseite gelegt. 24 . tauchen Do-si-dos®/Erdnussbutter-Sandwich Kekse in der restlichen Milch platzieren Sie die Hälfte in einem 3-qt. Schüssel. Mit der Hälfte der Bananenscheiben belegen, dann die Hälfte der Puddingmischung. Schichten wiederholen. Abdecken und mindestens 4 Stunden kühl stellen. Top Pudding mit reserviertem Crushed Do-si-dos®/Erdnussbutter-Sandwich Kekse. Ertrag: 12 Portionen.

Erdnuss-Karamell-Daumenabdruck No Bake Cookies

Peanut Caramel Thumbprint No Bake Cookies ist der Gewinner der Kategorie Kekse/Brownies/Riegel des Nationalen Pfadfinderinnen-Cookie-Rezeptwettbewerbs 2016, gesponsert von Geschmack von Zuhause®. Herzlichen Glückwunsch zu einer wunderbar gelungenen Arbeit!

  • 3/4 Tasse Erdnussbutterchips
  • 1 Tasse trocken geröstete Erdnüsse
  • 1 Packung (8 Unzen) Pfadfinderin Do-si-dos®/Erdnussbutter-Sandwich Kekse
  • 3 EL Butter, weich
  • 1/4 Tasse cremige Erdnussbutter
  • 20 Karamell
  • 2 Esslöffel halbe Sahne
  • 1/3 Tasse Milchschokoladenstückchen
  • 1 Teelöffel Verkürzung

24 Miniatur-Muffinförmchen mit Papierförmchen auslegen.

Erdnussbutterchips in der Mikrowelle erhitzen, bis sie geschmolzen sind. Erdnüsse in einer Küchenmaschine pulsieren, bis sie gehackt sind. 3/4 Tasse reservieren. Impuls Do-si-dos®/Erdnussbutter-Sandwich Kekse im Prozessor mit den restlichen Erdnüssen, bis sich feine Krümel bilden. Fügen Sie weiche Butter, Erdnussbutter und geschmolzene Erdnussbutter-Chips hinzu, bis die Mischung die Konsistenz von weichem Keksteig hat. In der Zwischenzeit Mikrowellenkaramellen und Sahne glatt rühren.

Esslöffel Erdnussbuttermischung zu Kugeln rollen, in reservierten gehackten Erdnüssen wälzen, um sie zu bedecken. Kugeln in mit Papier ausgelegte Muffinförmchen geben. Drücken Sie mit dem Daumen oder dem Ende eines Holzlöffelstiels in die Mitte jeweils eine tiefe Vertiefung. Schneiden Sie ein kleines Loch in die Spitze eines Spritzbeutels oder in eine Ecke einer lebensmittelechten Plastiktüte und übertragen Sie die Karamellmischung in den Beutel. In die Vertiefungen spritzen.

Mikrowellen-Schokoladenstückchen mit Backfett glatt rühren. Übertragen Sie die Schokoladenmischung in einen Spritzbeutel oder eine lebensmittelechte Plastiktüte mit dem an der Ecke geschnittenen Nieselregen über die Kekse. Kühlen Sie Muffinförmchen mindestens 30 Minuten, bevor Sie die Kekse entfernen. Bei Zimmertemperatur oder gekühlt servieren. Ertrag: 2 Dutzend.

Erdnussbutter-Keks-Crunch-Cluster

Vorbereitung: 15 Min. + kühlen Koch: 10 min.

  • 1 Packung (12 Unzen) Miniatur halbsüße Schokoladenstückchen, geteilt
  • 1 Packung (10 Unzen) Erdnussbutterchips
  • 1 Tasse grobe Erdnussbutter
  • 1 Packung (8 Unzen) Pfadfinderin Do-si-dos®/Erdnussbutter-Sandwich Kekse, grob gehackt
  • 2 Tassen knusprige Chow-Mein-Nudeln

In einem großen Topf bei schwacher Hitze 1-1/3 Tassen Schokoladenstückchen, Erdnussbutterchips und Erdnussbutter verrühren, bis sie geschmolzen sind. Vom Herd nehmen, gehackt einrühren Do-si-dos®/Erdnussbutter-Sandwich Kekse und Chow-Mein-Nudeln.

Die Mischung esslöffelweise auf zwei große Backbleche mit Pergamentpapier geben. Mit restlichen Schokostückchen bestreuen. Bis zum Servieren kühl stellen. Ertrag: 4 Dutzend.

Do-si-dos®/Erdnussbutter-Sandwich-Schokoriegel

Vorbereitung: 10 Min. Kochen: 10 Min. + Kühlung

  • 3/4 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 3/4 Tasse plus 3 Esslöffel Zucker
  • 3/4 Tasse Maissirup
  • 2 Esslöffel Wasser
  • 1-1/2 Tassen natürliche Erdnussbutter
  • 1 Packung (8 Unzen) gehackte Pfadfinderin Do-si-dos®/Erdnussbutter-Sandwich Kekse, geteilt
  • 3/4 Tasse plus 2 Esslöffel 60% Kakao bittersüße Schokoladen-Backchips, geteilt

Linie ein 13x9-Zoll. mit Pergamentpapier backen. Kombinieren Sie Vanille und Backpulver.

In einem großen Topf bei starker Hitze Zucker, Maissirup und Wasser verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Reduzieren Sie die Hitze auf mittlere bis hohe Kochstufe, bis ein Thermometer 285° anzeigt. Vanillemischung sofort dazugeben.

In der Zwischenzeit Mikrowellen-Erdnussbutter und alles bis auf 1/2 Tasse gehackt Do-si-dos®/Erdnussbutter-Sandwich Kekse, bis sie heiß sind, etwa 2 Minuten, einmal umrühren. Gießen Sie Karamell schnell in die Erdnussbutter-Mischung und rühren Sie einfach um, um sich zu vermischen. Sofort in die vorbereitete Pfanne gießen, gleichmäßig verteilen (Süßigkeiten werden schnell fest).

Mit 3/4-Tassen-Backchips belegen und 2 Esslöffel aufbewahren, um sie zu bedecken. Mit restlichem gehacktem bestreuen Do-si-dos®/Erdnussbutter-Sandwich Kekse. Zurückbehaltene Backchips schmelzen, darüber träufeln. Nach dem Abkühlen in Riegel schneiden. Ertrag: 3 Dutzend.

Pfadfinderinnenbrücken

Erstellt von: Daniel Rinaldi

  • 1-1/2 Tassen grobe Erdnussbutter
  • 1/4 Tasse Rapsöl
  • 14 Unzen Milchschokolade, geschmolzen
  • 1 Packung (8 Unzen) Pfadfinderin Do-si-dos®/Erdnussbutter-Sandwiches Kekse, grob zerstoßen
  • 2-1/2 Tassen schwere Schlagsahne
  • 12 Unzen halbsüße Schokolade, geschmolzen und leicht abgekühlt
  • 1 Esslöffel Backkakao

Linie ein 13x9-Zoll. Pfanne mit Pergamentpapier, lassen Sie die Enden nach oben ragen.

In einer großen Schüssel Erdnussbutter und Öl schlagen, bis alles vermischt ist. Geschmolzene Milchschokolade dazugeben und zerkleinert Do-si-dos®/Erdnussbutter-Sandwiches Kekse. In vorbereitete Pfanne verteilen. Bis zum Setzen kühl stellen, etwa 30 Minuten.

In einer großen Schüssel Sahne schlagen, bis sich weiche Spitzen bilden. Schlagen Sie ein Drittel der Schlagsahne in geschmolzene halbsüße Schokolade, bis eine glatte und glänzende Mischung in die restliche Schlagsahne fließt. Auf der Keksschicht verteilen. Zugedeckt mindestens 4 Stunden oder über Nacht kalt stellen.

Kurz vor dem Servieren mit Backkakao bestäuben. Mit Pergamentpapier anheben, aus der Pfanne nehmen. In Riegel schneiden. Ertrag: 3 Dutzend.

Erdnussbutter-Keks-Parfait

  • 3 Do-si-dos®/Erdnussbutter-Sandwich Pfadfinderkekse, grob gehackt
  • 2/3 Tasse Vanilleeis
  • 3 Esslöffel heißes Fudge-Eis-Topping, erwärmt

Ein großes Keksstück beiseite legen. Die Hälfte der gehackten Kekse in einem Parfait-Glas mit der Hälfte des Eises und dem heißen Fudge-Topping bestreuen. Wiederholen. Mit reserviertem Keksstück garnieren. Ertrag: 1 Portion.

Erdnussbuttercreme Dessert

  • 2 1/4 Tassen kalte Milch
  • 2 Packungen (je 3,3 Unzen) Instant-Pudding-Mix aus weißer Schokolade
  • 2 1/2 Tassen Schlagsahne
  • 1 Packung (8 Unzen) Frischkäse, weich
  • 1/2 Tasse Butter, weich
  • 1 Tasse Puderzucker
  • 1 Tasse gehackt Do-si-dos®/Erdnussbutter-Sandwich Pfadfinderinnenplätzchen
  • Schlagsahne in der Dose und gehackte Erdnüsse, optional

Milch und Pudding in einer Schüssel 2 Minuten verquirlen, 2 Minuten stehen lassen oder bis sie weich sind. Schlagsahne unterheben und beiseite stellen.

In einer großen Schüssel Frischkäse, Butter und Puderzucker glatt rühren. Puddingmasse unterheben. Löffel in einen ungefetteten 13-Zoll. x 9-Zoll. Gericht. Mit Keksbröseln bestreuen. Abdecken und über Nacht kühl stellen. In Quadrate schneiden. Nach Belieben mit Schlagsahne und gehackten Erdnüssen garnieren. Ertrag: 12–15 Portionen.

Erdnussbutter Eisbox Dessert

  • 2 1/4 Tassen zerkleinert Do-si-dos®/Erdnussbutter-Sandwich Pfadfinderinnenkekse (ca. 11 Kekse)
  • 1/4 Tasse Zucker
  • 1/4 Tasse Butter, geschmolzen
  • 2 Packungen (je 3 Unzen) Frischkäse, weich
  • 1 Tasse Puderzucker
  • 1 Karton (8 Unzen) gefrorene Schlagsahne, aufgetaut, geteilt
  • 2 1/2 Tassen kalte 2% Milch
  • 2 Packungen (je 3,9 Unzen) Instant-Schokoladenpudding-Mix
  • Zusätzliche Erdnussbutterkekse, in Stücke gebrochen

Kombinieren Sie in einer großen Schüssel zerkleinerte Kekse, Zucker und Butter zu einer ungefetteten 13-Zoll-Presse. x 9-Zoll. Backform. 6–8 Minuten bei 350° backen oder auf einem Kuchengitter goldbraun abkühlen lassen.

In einer großen Schüssel Frischkäse und Puderzucker schlagen, bis 1 Tasse geschlagener Belag glatt untergefaltet ist. Auf der abgekühlten Kruste verteilen.

In einer anderen großen Schüssel Milch und Pudding bei niedriger Geschwindigkeit 2 Minuten lang schlagen oder bis sie eingedickt sind. Auf der Frischkäseschicht verteilen. Mit dem restlichen geschlagenen Topping belegen und mit Keksstücken bestreuen. Vor dem Servieren mindestens 1 Stunde zugedeckt kühl stellen. Ertrag: 12–15 Portionen.

Dünne Minzplätzchen

Mini Thin Mints® Mokka-Eiscreme-Sandwiches

Vorbereitung: 15 Min. Ablauf: 40 Min. + einfrieren

  • 2 Tassen halbe Sahne
  • 1-1/2 Tassen Zucker
  • 3 Esslöffel Instant-Kaffeegranulat
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Teelöffel Pfefferminzextrakt
  • 4 Tassen schwere Schlagsahne
  • 1 Packung (9 Unzen) Pfadfinderin Thin Mints® Kekse
  • 1 Tasse Schokoladeneis-Topping

Halb-und-halb, Zucker, Kaffeegranulat und Extrakte verrühren, bis sich der Zucker auflöst. Sahne unterrühren. 8 . grob hacken Thin Mints®Kekse.

Füllen Sie den Zylinder der Eismaschine nicht mehr als zwei Drittel des Gefrierguts gemäß den Anweisungen des Herstellers und fügen Sie gehacktes hinzu Thin Mints®Cookies während der letzten 2 Minuten der Verarbeitung. (Die restliche Mischung bis zum Einfrieren kühl stellen.) Von der Eismaschine nehmen und mit der Schokoladenmasse mischen. Übertragen Sie Eiscreme in Gefrierbehälter, um Platz für die Expansion zu lassen. Einfrieren, bis sie fest sind, 4-6 Stunden.

Um Sandwiches zuzubereiten, lege 1 Esslöffel Eiscreme zwischen zwei Thin Mints®Kekse. Ertrag: 1 Dutzend.

Dünne Minzen® Cupcakes

Erstellt von: Crystal Oliver

Vorbereitung: 40 Min. Backen: 15 Min. + Kühlung

  • 2 Pakete (9 Unzen .) jeder) Pfadfinderin Dünne Minzen® Kekse, geteilt
  • 1 Packung (8 Unzen) Frischkäse, weich
  • 1 Packung Schokoladenkuchenmischung (normale Größe)
  • 4 Unzen halbsüße Schokolade, gehackt
  • 1/2 Tasse schwere Schlagsahne
  • 1/4 Teelöffel Pfefferminzextrakt
  • 1 Tasse Butter, weich
  • 1 Tasse Verkürzung
  • 1 Teelöffel Vanille oder Mandel Extrakt
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 3/4 Tasse Backkakao
  • 1/2 Tasse 2% Milch
  • 4 bis 4-1 / 2 Tassen Puderzucker

Backofen auf 350 ° vorheizen. Sechs reservieren Dünne Minzen® Kekse zum Garnieren. Für Trüffel die restlichen einlegen Dünne Minzen® Kekse in einer Küchenmaschine fein zerkleinert. Fügen Sie den Frischkäseprozess hinzu, bis er vermischt ist. Rollen Sie in vierundzwanzig 1-1/2-Zoll. Kugeln.

24 Muffinförmchen mit Papierförmchen auslegen. Bereiten Sie den Kuchenteig nach Packungsanweisung vor. 1 Esslöffel Teig in vorbereitete Muffinförmchen geben. Einen Trüffel in die Mitte der Tasse legen. Mit restlichem Teig zu zwei Dritteln füllen.

14-18 Minuten backen oder bis ein Zahnstocher, der in die Kuchenportion gesteckt wird, sauber herauskommt. 10 Minuten in Pfannen abkühlen lassen, bevor Sie sie zum vollständigen Abkühlen auf Drahtgestelle stellen.

Schokolade in eine kleine Schüssel geben. In einem kleinen Topf die Sahne zum Kochen bringen. Über die Schokolade gießen und 5 Minuten stehen lassen oder bis die Schokolade geschmolzen ist. Mit einem Schneebesen glatt rühren. Pfefferminzextrakt einrühren. Ganache 15 Minuten abkühlen lassen, gelegentlich umrühren.

Für das Frosting in einer großen Schüssel Butter, Backfett, Vanille und Salz cremig schlagen. Backkakao und Milch abwechselnd mit so viel Puderzucker unterrühren, bis eine streichfähige Konsistenz erreicht ist. Frost Cupcakes beträufeln mit Ganache. Mit reserviertem garnieren Dünne Minzen® Cookies. Ertrag: 2 Dutzend.

Dünne Minzen® Popcorn

  • 10 Tassen normales Popcorn
  • 25 Pfadfinderinnen Dünne Minzen® Kekse, grob gehackt, geteilt
  • 1-1/2 Tassen weiße Backchips
  • 1 Teelöffel Verkürzung
  • 1 Tasse Andes Creme de Menthe Backchips

In einer großen Schüssel Popcorn und die Hälfte des zerkleinerten Dünne Minzen® Cookies. In einer Mikrowelle die Backchips unter Rühren schmelzen, bis sie glatt sind. Gießen Sie über die Popcorn-Mischung, um sie zu beschichten.

Sofort auf Wachspapier verteilen und mit Rest zerkleinert bestreuen Dünne Minzen® Cookies. Schmelzen Sie die Backchips in der Mikrowelle, bis sie glatt sind. Über das Popcorn träufeln und stehen lassen, bis es fest ist.

Zerbrechen. In einem luftdichten Behälter aufbewahren. Ertrag: 3-1/2 Liter.

Dünne Minzen® Biscotti mit weißer Schokolade

Erstellt von: Karrie Holland

Vorbereitung: 40 Min. Backen: 40 Min. + Kühlung

  • 1 Packung (9 Unzen) Pfadfinderin Dünne Minzen® Kekse, geteilt
  • 1/2 Tasse Butter, weich
  • 3/4 Tasse Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 2-1/4 Tassen Allzweckmehl
  • 1-1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 2-3/4 Tassen weiße Backchips, geteilt

Backofen auf 350 ° vorheizen. 16 . grob hacken Dünne Minzen® Reste fein zerstoßen Dünne Minzen® Kekse, die zum Eintauchen reserviert sind. In einer großen Schüssel Butter und Zucker cremig schlagen, bis sie hell und schaumig sind. Eier und Vanille unterrühren. In einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver und Salz nach und nach zu einer cremigen Masse rühren. Gehacktes unterrühren Dünne Minzen® Kekse und 3/4 Tasse Backchips.

Teig halbieren. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech jede Portion zu 12x2 Zoll formen. Rechteck. 20-24 Minuten backen oder bis ein Zahnstocher in der Mitte sauber herauskommt. Auf einem Kuchengitter 15 Minuten auf einer Pfanne abkühlen lassen oder bis sie fest sind.

Backofeneinstellung auf 300° reduzieren. Übertragen Sie gebackene Rechtecke auf ein Schneidebrett. Mit einem gezackten Messer diagonal in 3/4-in schneiden. Scheiben. Auf Backbleche legen, mit der Unterseite nach unten.

18-20 Minuten backen oder bis sie leicht goldbraun sind. Aus den Pfannen auf Drahtgestelle nehmen, um vollständig abzukühlen.

In einer Mikrowelle die restlichen Backchips schmelzen lassen, bis sie glatt sind. Platz reserviert zerkleinert Dünne Minzen® Kekse in einer flachen Schüssel. Tauchen Sie jeden Keksboden in Schokolade und lassen Sie den Überschuss abtropfen. Dip in zerkleinertem Dünne Minzen® Cookies. Auf Wachspapier legen und stehen lassen, bis es fest ist. Zwischen Stücken Wachspapier in luftdichten Behältern aufbewahren. Ertrag: 2 Dutzend.

Meilenhoher Pfefferminzkuchen

Vorbereitung: 40 Min. + Einfrieren Backen: 5 min.

  • 1 1/2 Tassen zerkleinert Dünne Minzen® Girl Scout Cookies (ca. 24 Cookies)
  • 2 EL Butter, geschmolzen
  • 5 Tassen Pfefferminz-Eiscreme, bei Bedarf aufgeweicht
  • 1 Unze halbsüße Schokolade
  • 1 Esslöffel Butter
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 3 Esslöffel Wasser
  • 2 Esslöffel heller Maissirup
  • 1/8 Teelöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel Vanilleextrakt

In einer kleinen Schüssel zerdrückte Kekse und geschmolzene Butter mischen. Drücken Sie auf die untere und obere Seite eines 9-Zoll. Kuchenform aus Metall. Zugedeckt 1 Stunde einfrieren oder bis die Masse fest ist.

Eiscreme in die Kruste verteilen. Zugedeckt einfrieren, bis sie fest sind.

Zum Servieren Backofen auf 450° vorheizen. In einem kleinen Topf Schokolade und Butter bei mittlerer Hitze schmelzen. Zucker, Wasser, Maissirup und Salz einrühren. Zum Kochen bringen, dabei umrühren, um den Zucker aufzulösen. Reduzieren Sie die Hitze, köcheln Sie, ohne Deckel, 4–5 Minuten oder bis sie leicht eingedickt sind, und rühren Sie häufig um. Vanille unterrühren, warm halten.

Für Baiser in einem kleinen, schweren Topf Eiweiß und Zucker vermischen. Mit einem Handmixer auf niedriger Stufe 1 Minute schlagen. Stellen Sie den Topf bei schwacher Hitze auf und schlagen Sie weiter auf niedriger Stufe, bis ein Thermometer 160° anzeigt.

Mischung in eine Schüssel geben. Auf hoher Stufe schlagen, bis sich steife, glänzende Spitzen bilden. Auf gefrorenem Kuchen verteilen. 2–3 Minuten backen oder bis Baiser leicht gebräunt ist. Sofort mit warmer Schokoladensauce servieren. Ertrag: 8 Portionen.

Pfefferminz-Chips-Käsekuchen

Vorbereitung: 20 Min. Backen: 1 Stunde + Kühlen

  • 1 Packung (10 Unzen) Dünne Minzen® Pfadfinderkekse, zerstoßen
  • 3 EL Butter, geschmolzen
  • 3 Packungen (je 8 Unzen) Frischkäse, weich
  • 3/4 Tasse Zucker
  • 5 Teelöffel Maisstärke
  • 3-4 Tropfen grüne Lebensmittelfarbe, optional
  • 3 Eier, leicht geschlagen
  • 1 Eigelb, leicht geschlagen
  • 1/2 Tasse schwere Schlagsahne
  • 2 Teelöffel Pfefferminzextrakt
  • 1 1/4 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Tasse halbsüße Miniaturschokoladenstückchen

In einer kleinen Schüssel Keksbrösel und Butter vermischen. Drücken Sie auf den Boden und 1 Zoll nach oben die Seiten eines gefetteten 9-Zoll. Springform.

In einer großen Schüssel Frischkäse, Zucker und Maisstärke glatt rühren. Fügen Sie Eier hinzu und schlagen Sie das Eigelb bei niedriger Geschwindigkeit, bis sich alles verbunden hat. Nach Belieben Sahne, Extrakte und Lebensmittelfarbe einrühren. Schokoladenstückchen unterheben. In die Kruste gießen. Pfanne auf ein Backblech legen.

Bei 325° 50–60 Minuten backen oder bis die Mitte fast fest ist. Auf einem Kuchengitter 10 Minuten abkühlen lassen. Fahren Sie vorsichtig mit einem Messer um den Rand der Pfanne, um die Kühlung 1 Stunde länger zu lockern. Über Nacht kühl stellen. Reste kühl stellen. Ertrag: 12 Portionen.

Karamell deLites/Samoas Cookies

Karamell deLites®/Samoas® Swirl No-Churn-Eiscreme

  • 2 Tassen schwere Schlagsahne
  • 2 Tassen Kokoscreme
  • 12 Pfadfinderin Karamell deLites®/Samoas® Kekse, grob gehackt
  • 1/2 Tasse Kokosflocken, geröstet
  • 1 Tasse Karamell-Eisbechersirup

Schlagsahne schlagen, bis sich steife Spitzen bilden. Kokoscreme vorsichtig unterheben, dann gehackt Karamell deLites®/Samoas®Kekse und geröstete Kokosnuss. Gleichmäßig über einen 8-Zoll verteilen. quadratische Backform. Löffel Karamellsirup über Sahnemischung mit einem Messer schwenken.

Einfrieren, abgedeckt, über Nacht. Notiz: Um die Kokosnuss zu rösten, backen Sie sie in einer flachen Pfanne in einem 350 ° -Ofen 5-10 Minuten lang oder kochen Sie sie in einer Pfanne bei schwacher Hitze goldbraun, wobei Sie gelegentlich umrühren. Ertrag: 1-1/2 Liter.

Dulce deLites

Vorbereitung: 10 Min. Backen: 15 Min. + Kühlung

  • 1/2 Tasse Butter, weich
  • 1/4 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Allzweckmehl
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 10 Pfadfinderin Karamell deLites®/Samoas® Kekse
  • 1/2 Tasse grob gehackte Pekannüsse
  • 1/2 Tasse Dulce de Leche

Backofen auf 350 ° vorheizen. Sahne Butter und Zucker in Mehl und Salz schlagen, bis alles gut vermischt ist (der Teig wird krümelig). Drücken Sie gleichmäßig auf die Unterseite eines ungefetteten 8x8-Zoll. Pfanne. Backen, bis die Ränder goldbraun sind, die Oberseite leicht gebräunt ist, 12-15 Minuten. 15 Minuten abkühlen.

Hacken Karamell deLites®/Samoas®Kekse in 1/4-in. Stücke kombinieren mit Pekannüssen. Mikrowelle Dulce de Leche auf hoher Stufe, bis sie streichfähig ist, 15-20 Sekunden. Die Dulce de Leche auf der abgekühlten Kruste verteilen. Gehackt bestreuen Karamell deLites®/Samoas®Kekse und Pekannüsse gleichmäßig über Dulce de Leche verteilen und fest andrücken. Etwa eine Stunde vollständig abkühlen, bevor Sie es in Quadrate schneiden. Notiz: Dieses Rezept wurde mit Nestle La Lechera dulce de leche (Sauce mit Karamellgeschmack) getestet. Suchen Sie in der internationalen Lebensmittelabteilung Ihres Lebensmittelgeschäfts danach. Wenn Sie Dulce de Leche der Marke Eagle verwenden, verdicken Sie es vor der Verwendung gemäß den Packungsanweisungen. Ertrag: 16 Portionen.

Bitte gib mir Samoa Toffee, bitte!

  • 2 Packungen (je 7 Unzen) Girl Scout Karamell deLites®/Samoas® Kekse
  • 2 Tassen Butter
  • 2 Tassen Zucker
  • 1 Spritzer Salz

Pulse zwei Päckchen Karamell deLites®/Samoas®Kekse in einer Küchenmaschine, bis sie zerbröckelt sind. Ein Drittel auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech streuen.

In einem großen Topf bei mittlerer Hitze Butter, Zucker und Salz unter häufigem Rühren kochen, bis die Mischung 300° erreicht. Vorsichtig herausnehmen und über zerbröckeltes gießen Karamell deLites®/Samoas®Kekse, mit einem Spatel verteilen, um zu bedecken. Mit restlichem Streusel belegen Karamell deLites®/Samoas®Kekse, leicht nach unten drücken. Mindestens 2 Stunden kalt stellen. Nach dem Abkühlen in Stücke brechen. Ertrag: 10 Portionen.

Sonntag Sündenkuchen

Erstellt von: Jennifer Osborne

Zubereitung: 1 Stunde + Einfrieren Backen: 25 min. + Kühlung

  • 2 Packungen Schokoladen-Fudge-Kuchenmischung (normale Größe)
  • 2 Packungen (je 3,90 Unzen) Instant-Schokoladen-Fudge-Pudding-Mix
  • 6 große Eier
  • 2 Tassen 2% Milch
  • 1 Tasse Rapsöl
  • 1 Tasse (8 Unzen) fettreduzierte saure Sahne
  • 1 Esslöffel Vanilleextrakt
  • 2 Packungen (je 7 Unzen) Girl Scout Karamell deLites®/Samoas® Kekse, gehackt
  • 2 Gläser (je 11-3/4 Unzen) heißes Fudge-Eis-Topping
  • 2 Packungen (je 3,90 Unzen) Instant-Schokoladen-Fudge-Pudding-Mix
  • 4 Tassen 2% Milch
  • 2 Packungen (je 7 Unzen) Girl Scout Karamell deLites®/Samoas® Kekse, gehackt
  • 2 Tassen ungesalzene Butter, weich
  • 1 Tasse dunkler Backkakao
  • 6 Tassen Puderzucker
  • 4 Esslöffel schwere Schlagsahne
  • 2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Tasse Kokosflocken, geröstet
  • 1 Glas (12 Unzen) heißes Karamell-Eis-Topping
  • 1 Glas (11-3/4 Unzen) heißes Fudge-Eiscreme-Topping
  • 1 Packung (7 Unzen) Pfadfinderin Karamell deLites®/Samoas® Kekse

Backofen auf 350 ° vorheizen. Kombinieren Sie die ersten sieben Zutaten. Rühren Sie zwei Päckchen gehackte Karamell deLites®/Samoas®Kekse. Bei mittlerer Geschwindigkeit mischen, bis alles gut vermischt ist. Teilen Sie den Teig auf vier gefettete und bemehlte 9x13-Zoll. Pfannen. Backen Sie zwei auf einmal, bis ein Zahnstocher in der Mitte jedes einzelnen sauber herauskommt, 20-24 Minuten. 10 Minuten abkühlen. Wiederholen Sie mit den restlichen Pfannen.

Während die Kuchenschichten warm sind, mit dem Ende eines Holzlöffels oder einem ähnlichen runden Gegenstand Löcher in die Oberfläche stechen. Die heiße Fudge-Sauce in der Mikrowelle gießen, bis sie gießbar ist, 1-2 Minuten. Gießen Sie beide Gläser über alle vier Schichten, um sie glatt zu machen. Bis zur vollständigen Abkühlung stehen lassen.

Bereiten Sie die Füllung vor, indem Sie Pudding und Milch mischen, zwei weitere Päckchen gehacktes einrühren Karamell deLites®/Samoas® Kekse. Verteilen Sie ein Viertel der Füllung auf jeder Schicht, frieren Sie die Schichten ein, bis der Pudding fest ist, etwa 2 Stunden.

In der Zwischenzeit das Frosting vorbereiten, indem die weiche Butter bei mittlerer Geschwindigkeit leicht und flaumig geschlagen wird. Fügen Sie Kakaopulver hinzu, bis es gut vermischt ist. Reduzieren Sie die Geschwindigkeit auf eine niedrige Stufe und fügen Sie langsam eine Tasse Puderzucker hinzu. Abwechselnd mit Sahne und 2 Teelöffel Vanille. Schlagen Sie, bis es leicht und flaumig ist, 1-2 Minuten.

Kuchenschichten vom Gefrierstapel entfernen und frosten. Kuchenboden mit auskleiden Karamell deLites®/Samoas® Kekshälften. Mit gerösteter Kokosnuss und Resten toppen Karamell deLites®/Samoas® Kekse. Heiße Fudge-Sauce in der Mikrowelle 1 Minute rühren. Heißen Fudge und Karamellsaucen über den Kuchen träufeln. 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen. Ertrag: 40 Portionen.

Schokoladen-Kokos-Chantilly-Kuchen

  • Zubereitung: 1 Stunde + Kühlen
  • 2-1/2 Tassen Allzweckmehl
  • 2 Esslöffel Zucker, geteilt
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Packung (8 Unzen) Frischkäse, gewürfelt
  • 1/4 Tasse kalte Butter, gewürfelt
  • 2 Teelöffel Apfelessig
  • 6 bis 8 Esslöffel Eiswasser
  • 1-1/2 Tassen kalte 2% Milch
  • 1 Packung (3,9 Unzen) Instant-Schokoladenpudding-Mix
  • 8 Pfadfinderin Karamell deLites®/Samoas® Kekse, zerbröselt

FÜLLUNG MIT KOKOSNUSSCREME:

  • 1 Tasse schwere Schlagsahne
  • 1/2 Tasse Puderzucker
  • 1/2 Tasse Kokosflocken, geröstet

Zusätzlich geröstete Kokosnuss und Girl Scout Karamell deLites®/Samoas® Kekse

Mehl, 1 Esslöffel Zucker und Salz in eine Küchenmaschine geben, bis alles vermischt ist. Frischkäse und Butterpuls dazugeben, bis Butter und Frischkäse erbsengroß sind. Während des Pulsierens Essig und gerade genug Eiswasser hinzufügen, um feuchte Krümel zu bilden.

Teig halbieren. Jede Hälfte zu einer Scheibenfolie in Plastikfolie formen. 1 Stunde oder über Nacht kalt stellen.

Backofen auf 425° vorheizen. Rollen Sie auf einer leicht bemehlten Oberfläche einen Teig zu einem 1/8-Zoll-dicken Kreistransfer zu einem 9-Zoll-Teig. Kuchenplatte. Schneiden Sie den Teig auf 1/2 Zoll über den Rand der Tellerflöte hinaus.

Teig mit doppelter Folienstärke auslegen. Mit Tortengewichten, getrockneten Bohnen oder ungekochtem Reis füllen. Auf einem unteren Rost 20-25 Minuten backen oder bis die Ränder goldbraun sind. Folie entfernen und Gewichte 3-6 Minuten länger backen oder bis der Boden goldbraun ist. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Restlichen Teig halbieren. Rollen Sie jede Portion in eine 8-Zoll. Kreis. Auf ungefettete Backbleche verteilen und mit restlichem Zucker bestreuen. 10-15 Minuten backen oder bis sie goldbraun sind. Aus den Pfannen auf Drahtgestelle nehmen, um vollständig abzukühlen.

Für die Keksfüllung in einer kleinen Schüssel Milch und Pudding 2 Minuten verquirlen. Zerbröckeltes unterrühren Karamell deLites®/Samoas® Kekse. Kühlen Sie, bedeckt, 15 Minuten oder bis Set.

For coconut cream filling, in another bowl, beat cream until it begins to thicken. Add confectioners' sugar beat until soft peaks form. Fold in coconut.

Spread 1/2 cup cookie filling and 1/2 cup coconut cream filling into prepared crust top with one pastry circle. Schichten wiederholen. Top with remaining cookie filling and coconut cream filling. Garnish with additional coconut and Caramel deLites®/Samoas® Kekse. Vor dem Servieren mindestens 2 Stunden kalt stellen. Ertrag: 8 servings. Notiz: To toast coconut, bake in a shallow pan in a 350° oven for 5-10 minutes or cook in a skillet over low heat until golden brown, stirring occasionally.


Stillzeit Cookies.

No, never did I ever think I would be typing “lactation” and “cookies” in the same sentence and especially not on my blog.

Here is my take on lactation cookies: I don’t know if the COOKIES really work, but I do believe that the key ingredients (oats, brewers yeast, coconut oil, flax) work. I sort of think that the cookies are an excuse to… eat cookies? But in a good way! Also, this is why I think they are so great – in those first few weeks, and heck, even now, I was so freaking hungry, like had never been so hungry in my life. Having something quick to grab, like something even quicker than a banana and almond butter, was imperative while in survival mode. Especially in the middle of the night.

Even since having Max, I’ve developed this hangry hunger every morning, to a point where if I don’t eat something very soon after waking, I feel physically sick. Most likely because he is taking calories from me at night? I’ve never dealt with that before. So having one of these as a snack in the middle of the night or even right when I wake up is a complete LIFESAVER.

Now, these are cookies. Like actual taste-good cookies. I tried a few recipes in the last couple weeks that tasted like cardboard and were drier than dirt. I wanted to make actual enjoyable cookies, ones I wanted to eat, ones I’d be happy to grab twice a day, maybe three times.

The texture: These are thick cookies, not cakey at all, slightly crunchy, but not in a bad or stale way – they are crunchy from the crazy amount of rolled oats inside. I wrote the recipe exactly as I’ve been making them – meaning mostly organic ingredients. Feel free to use non-organic ingredients and what you have on hand.

I know you’ll probably have questions on what you can substitute, what you can leave out or add, what you can change and so on, so I’ve added some notes below the recipe. These will taste best written EXACTLY as is. But I know that sometimes you gotta make some changes! I really, really suggest leaving the amount of fat/butter in the cookies – it adds to the calorie value and new moms need those calories! It will also help the cookie to be a more filling “snack.”

If you want to gift these to a new mom, I would make a batch and bake them, then make a batch and freeze them. Or bake half a batch and freeze the other half. Deliver both. Making a freshly baked double batch isn’t great because the cookies aren’t super soft and moist and that number of cookies will dry out before eaten. Unless of course their family will eat them too. If you’re a mom-to-be, you can totally make these ahead of time – scoop the dough into rounds, flash freeze it then place them in a ziplock bag. My friend Julie has a great tutorial on freezing cookie dough!


The Spruce / Jennifer Perillo

If you're craving a fall cookie recipe, these applesauce cookies are it. They're not cloyingly sweet, nor overly spiced as some fall desserts can be. Although they feature cinnamon, these are light enough to be enjoyed anytime of year. The applesauce lends these cookies a springtime freshness, and their cake-like quality helps them keep for for several days. Best of all, they come together in just 30 minutes.


Raisin Cookies Recipe & Video

Raisin Cookies are very popular, probably because of their soft and chewy texture and buttery sweet flavor. These homey, raisin-packed, old fashioned drop cookies are a baker's friend as the batter is quickly made and then all you do is drop spoonfuls onto a baking sheet. The cookies are baked until their centers are still soft and just beginning to turn brown yet their edges are a lovely golden brown color.

What I really like about this Raisin Cookie batter is how easy it is to make. It is simply a matter of beating all the ingredients together. Now, what type of raisins should we use? Although I like to use dark raisins in these cookies you could also use golden raisins. Both dark and golden raisins are simply dried Thompson seedless grapes. The difference is that dark raisins are sun dried which gives them that dark shriveled appearance, whereas golden raisins are treated with sulfur dioxide first to prevent them from turning dark and then air dried to keep them a golden yellow color. Raisins, like dates, have a high sugar content, and are a good source of vitamins and iron. Because of their high sugar content they retain moisture which keeps these cookies soft for several days.

Raisin Cookies: Preheat oven to 375 degrees F (190 degrees C). Butter or line two baking sheets with parchment paper.

In a separate bowl, whisk together the flour, baking powder, and salt.

In the bowl of your electric mixer (or with a hand mixer), beat the butter until smooth and creamy. Add the sugar and beat until soft and fluffy (about 2 minutes). Beat in egg and vanilla extract. Scrape down the sides of the bowl as needed. Add the flour mixture to the batter and beat until incorporated. Add enough milk to make a soft batter. Then add the raisins and beat until combined.

For each cookie, drop about one tablespoon of batter onto the prepared baking sheet, spacing the cookies about 2 inches (5 cm) apart. Bake the cookies for about 12 - 14 minutes , or until the tops of the cookies are still soft with just a touch of color, yet the edges are golden brown. Remove from oven and transfer the cookies to a wire rack to cool.


Gingerbread Cookie Bars with Cream Cheese Frosting

Trust me when I tell you that you are going to LOVE these gingerbread cookie bars! I made these last year but ran out of time to share them with you. I made them again this past week and I’m pretty sure these are going to be a staple from here on out. Believe it or not, I think these gingerbread bars are one of my favorite Christmas cookies of all time! (And I’ve tried a lot of Christmas cookies!)

These gingerbread cookie bars are very quick to make and since they are baked in bar form you are able to avoid all the chilling and rolling and cutting that comes with traditional gingerbread cookies. You can have them mixed and baked in less than 30 minutes, then you just have to wait for them to cool to frost them.


Rezeptzusammenfassung

  • 1 Tasse Allzweckmehl
  • 1/2 Tasse Vollkornmehl
  • 1 teaspoon coarse salt
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 3/4 cup (1 1/2 sticks) unsalted butter, softened
  • 1/2 Tasse Kristallzucker
  • 1/2 Tasse verpackter hellbrauner Zucker
  • 1 großes Ei
  • 1 1/2 teaspoons pure vanilla extract
  • 1/2 cup mashed ripe banana (about 1 large)
  • 1 Tasse altmodische Haferflocken
  • 8 ounces semisweet chocolate, coarsely chopped into 1/4-inch chunks
  • 1/2 cup coarsely chopped walnuts (about 2 ounces), toasted

Backofen auf 375 Grad vorheizen. Whisk together flours, salt, and baking soda in a small bowl set aside. Put butter and sugars into the bowl of an electric mixer fitted with the paddle attachment mix on mediumspeed until pale and fluffy. Reduzieren Sie die Geschwindigkeit auf niedrig. Add egg and vanilla mix until combined. Mix in banana. Add flour mixture mix until just combined. Stir in oats, chocolate chunks, and walnuts.

Using a 1 1/2-inch ice cream scoop, drop dough onto baking sheets lined with parchment paper, spacing about 2 inches apart. Bake cookies, rotating sheets halfway through, until golden brown and just set, 12 to 13 minutes. Let cool on sheets on wire racks 5 minutes. Transfer cookies to wire racks let cool completely. Cookies can be stored in airtight containers up to 2 days.


What makes this Banana Cake Recipe Special?

Well, the name of this banana cake is a little confusing. Quite frankly I didn’t know what to call it. It’s texture is more like a muffin, the flavor is more like banana bread but it’s in a 9吉 pan which makes it very cake-ish. And do you eat it for breakfast with coffee or for dessert with milk? AHHHHHHH!

So instead of calling it “Banana Muffin Cake Bread with a Crumb Topping and Glaze”, I shortened it.

So now I present to you Banana Bread Crumb Cake. Or basically the most confused dessert/breakfast in history.

So let me start by saying that I pretty much groaned out loud when I took my first bite. In a good way. I am not a groaner, so that’s a huge thing. Ok, I take that back..actually I am.

“Ugh” is my most favorite word. Besides annoying. That’s a close second. Just call me Polly Positive.

Anyhow back to the groaning. I am telling you this cake/bread/muffin is magic. Just grab you some old bananas. The senior citizens of your bunch.

Mash the heck out of them. Then add some butter, eggs, sugar, milk, and some flour and stuff.Set it aside and make your delicious crumb.

The secret here is we are topping the cake with crumb, but also adding some to the middle too…

Adding it as a “filling” makes the cake more dense and buttery and freaking amazing. It’s kind of undetectable after you bake it, but my oh man it is like little leprechauns jumped inside your cake and jigged it up with their magic footprints.

Put half the batter in a pan….top it with your leprechaun magic crumb…

Then finish the rest of the batter and then the rest of the crumb.

When it’s baked it will look like this…Flipping fantastic.

Then, and this might be overkill, you can add a simple glaze. Just a cup of powdered sugar and some milk…

I almost just said, “Come to Mama”, then I realized I hate when people say that.

But really, come on…Banana Bread Crumb Cake is where it’s AT!

If you’re looking for other banana recipes try:


Lemon Bars

Nice, substantial crust, just enough filling&hellipperfect for spring!

I like my lemon bars with a thicker cookie base. You'll love these!

sticks (1 cup) salted butter, cut into small cubes

Zest and juice of 4 medium-sized lemons

Powdered sugar, for sifting

  1. For the crust: Preheat the oven to 350˚. Grease a 9-by-13-inch pan with butter. (Use an 8 x 10 pan if you'd like the layers to be a little thicker.)
  2. Stir together the flour, sugar, and salt. Add the butter to the bowl and use a pastry cutter to cut it all together until the mixture resembles fine crumbs. Press into the prepared pan and bake until golden around the edges, about 20 minutes.
  3. For the filling: Stir together the sugar and flour. Crack in the eggs and whisk to combine. Add the lemon zest and juice and mix until combined. Pour over the crust and bake about 20 minutes.
  4. Allow to cool in the fridge for a minimum of 2 hours, then sift powdered sugar over the top before cutting into squares.

I love lemon bars, but they often fall by the wayside and get forgotten for months at a time in our house. We&rsquore much more of a chocolate chip cookie/chocolate pie/chocolate sheet cake/chocolate ice cream/chocolate potato chip/chocolate everything household, followed by fruit cobblers and crisps&hellipso I sometimes have to remember to bring lemon bars back into the forefront from time to time. And whenever I do, they always go over well. Translation: They disappear within four minutes.

I&rsquom a little weird about lemon bars, in that I tend not to love them if they&rsquore made mostly of lemon filling with a super thin crust at the bottom. So these have a thicker cookie-like crust and a not-too-thick layer of filling if you don&rsquot already have a favorite lemon bar recipe, give these lemon desserts a try and see how you like &rsquoem!

(And if you don&rsquot like &rsquoem&hellipplease send the leftovers my way.)

Start by buttering a 9 x 13-inch pan. And when you think you&rsquove buttered it enough, go ahead and butter it some more!

That&rsquos the kind of mood I&rsquom in this week. Just giving you the heads up.

First, make the cookie-licious base for the lemon bars: Combine flour and sugar in a bowl&hellip

Hello, my darling butter! Wie war dein Wochenende?

Cut the butter into cubes and angrily throw it into the bowl with the dry ingredients. Make sure the butter is cold!

Use a pastry cutter to cut the butter into the dry ingredients&hellip

Until the mixture resembles lumpy sand.

I&rsquom tired of saying &ldquocoarse crumbs&rdquo to describe the state of the butter/flour mixture after it&rsquos been cut together. So today I&rsquom branching out into new descriptive territory and saying &ldquolumpy sand.&rdquo

Next week, who knows? I might be back to &ldquocoarse crumbs&rdquo again.

Or I might be somewhere like &ldquocrumbled madness.&rdquo

Pour the crumbled madness (oooops! It happened already!) into the buttered dish&hellip

Then use your (very clean!) hands to pat it firmly into the bottom of the pan.

Press along the edges, too, so it&rsquos all evenly packed. Then pop it in a 350 degree oven for 20 minutes to set it slightly&mdashit will get slightly golden around the edges.

While it&rsquos in the oven, mix up the filling! Whisk together sugar with a little flour&hellip

Then zest four small-ish lemons&hellip

Until you have a nice big pile of the good stuff.

Slice the zested (they always look nekkid to me) lemons in half and squeeze the ever-loving life (I mean juice) out of them.

This gives you some idea about the size of lemons. The reason I mention it is that I never remember to measure the lemon juice so I can tell you an actual cup measurement&hellipbut if you stick to small/medium lemons, 4 is a good number. Also, I press/roll the lemons on the countertop before I slice them in half, just to make sure I get most of the juice outta there.

Crack the eggs into the bowl with the sugar/flour mixture&hellip

Then whisk it together until it&rsquos all combined.

Then violently throw in the zest!

Whisk it together&hellipand that&rsquos the filling.

By now, the base is out of the oven and I want to cut a square of it, top it with a little strawberry preserves, and eat it as a snack, which has absolutely nothing to do with this dessert. I&rsquom just telling you where my mind goes sometimes.


49 Healthyish Baked Goods to Satisfy Your Sweet (and Savory) Tooth

These healthy baking recipes are bound to be classics. From a beet-enriched, just-sweet-enough chocolate cake to breakfast-worthy blondies, each one is full of craveable flavor and texture (plus better-for-you ingredients). Some of these recipes are gluten-free and vegan-approved, others are made from nourishing whole grains like rye and oats. Whether you’re looking for a project recipe (see this frilly and slightly fussy winter vegetable tart) or a recipe to add to your weekly meal-prep rotation (nut butter granola bars, anyone?), we’ve got you covered. Each one of these 49 recipes is a dessert that doesn’t feel like a compromise—because it’s not.



Bemerkungen:

  1. Ajani

    By the way, this very good idea is happening right now

  2. Wyatt

    Ein unvergleichlicher Satz, gefällt mir :)

  3. Wegland

    Warum gibt es auf dem Blog so wenige Themen zur Krise, diese Frage interessiert dich nicht?

  4. Botewolf

    Natürlich. All das ist wahr. Lassen Sie uns dieses Problem diskutieren. Hier oder bei PM.

  5. Blyth

    Tolles Beispiel für lohnendes Material. Glücklicherweise ist der Autor nur ein Genie.



Eine Nachricht schreiben